Wildgatter, Wildschutzzaun Montage

Mit einem Wildgatter- oder Wildschutzzaun können die Wildschaden in den Gärten reduziert werden. Heute sind sie aber nicht nur in Wälder benutzt,  viele Verwendungsbereiche sind bekannt.

Unser verzinkter Wildschutzzaun ist für den Schutz von mehreren Gebieten geeignet. Er ist besonders beliebt bei der Abgrenzung von Wein-, Obst- und Hobbygärten, Weiden und Felder.

Verwendungsbereiche:

  • als Zaun für den Schutz von Bewälderungen, landwirtschaftlichen Bereichen
  • für die Absperrung der größeren Grundstücke neben der Wälder und Felder
  • für die Umzäunung von Wildparken, Industriegebieten, Straßen, Autobahnen
  • Um unseren Wildschutzzaun nachhaltig benutzen zu können, zeigen wir Ihnen die wichtigsten Schritte der Montage des Wildschutzzauns.

Wildschutzzaun Montage:

Vorbereitungen

  • Die erste Schritt ist die Bestimmung des einzuzäunendes Gebiets und der Spurlinie, Abmessung der Länge, Festlegung der Zaunhöhe
  • Der Pfostenabstand, die Zauneckpunkte, die benötigte Stärke des Wildschutzzauns und die Maße der Tore sollen bestimmt werden
  • Die Skizze des Zauns und die Details müssen schriftlich dokumentiert werden
  • Planung vom Zaunverlauf. Mit der Hilfe einer Richtschnur und Pflöcken können Sie den Verlauf markieren.
  • Das Grundstück soll gründlich gereinigt werden

Platzierung der Pfähle

  • Zwischen die Richtungsänderungen können die Pfosten nur in einer geraden Linie platziert werden.
  • Die Position der Pfähle sollen markiert werden. Der geeignete Pfostenabstand beträgt 2,5m, er ist aber auch von der Bodenoberfläche abhängig.
  • Spannpfosten sind am Anfang, am Ende, an den Ecken und bei Richtungsänderungen, an geraden Strecken bei jeder 10. Pfosten zu verwenden.
  • Es ist geeignet die Pfähle cca. 80 cm tief im Boden mit einer Maschine einzuschlagen.
  • Wenn der Boden Steine oder Steinschichte enthält, sollen wir die Plätze der Pfosten mit einer pneumatischen Bohrmaschine bohren und die Säule einschlagen

Drahtversetzung:

  • Nach der Auslieferung des Wildschutzzäuns soll die Rolle mit der Hilfe von U- Nägel beim obigen Faden auf den Pfosten befestigt werden. Dies sollte die Spannung nicht behindern, die Nägel müssen einfach ausgezogen werden können.
  • Auf den speziellen Spannpfosten sollen die waagererchte Drähte mit 3 St. U-Nägel befestigt werden, alle Faden sollen mindestens fünfmal umwickelt werden
  • Der Zaun soll mindestens in 3 Reihen gespannt werden, die Spannung soll in jeden Punkten des Zauns gleichmäßig sein.

Die Spannung des Wildschutzzauns:

  • Bei der Verankerung des Wilschutzzauns soll der erste Reihe auf dem Boden legen, damit der Wildschwein den Draht nicht erheben kann. Der zweiten waagerechten Draht soll über dem Boden sein.
  • Bei der Verankerung des Zauns sollen die drei unteren Drähte mit U-Nagel vernagelt werden, dann alle zweitere Drähte und auch den obigen Draht. Auf der Nachbarnpfosten befestigen wir die unteren zwei Drähte, dann alle zweitere Drähte und den obigen Draht, so verankern wir verwechselnd. Der ”U- Nagel” soll nicht ganz geschlagt werden, die waagerechte Drähte müssen unter ihr schlüpfen können. Dadurch ist die Flexibilität des Wildschutzzauns zwischen den Spannungspunkten versichert.
  • Nach der Befestigung des Drahts sollen wir die Tore montieren.
  • Die Spannung des ganzen Wildschutzzauns soll geprüft.
  • Zuletzt sollen die Reststoffe und den Müll entsorgt werden.
Weiter zum Online Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.